Technische Universität Dresden

Lehrstuhl für Mediengestaltung

INF-B-490 KP Informationsvisualisierung (Theorie + Praxis)

Eckdaten

Mi und Do 2-3.DS INF E051 wöchentlich / nach Absprache 9 SWS (9 Creditpoints)

Semester

WiSem 2012/13

Betreuung

Dipl.-Ing. Grit Koalick, Dipl.-Medieninf. Esther Lapczyna

Tutor(en)

Martin Zenker

Prüfungsleistungen

Durch das Modul können 9 Leistungspunkte erworben werden. Das Modul wird mit „bestanden“ oder „nicht bestanden“ bewertet. Es wird mit „bestanden“ bewertet, wenn sowohl die Projektarbeit wie auch das Referat mit „bestanden“ bewertet wurden.

Beschreibung

Vorraussetzung

Essentielle Voraussetzung für das Komplexpratikum sind der Besuch des Moduls INF-B-440 "Grundlagen der Gestaltung", ebenso wie die semesterbegleitende Vorlesung "Einführung in die Mediengestaltung" (INF-B-450). Die hier gewonnenen gestalterischen Kenntnisse sollen in einem praxisbezogenen Projekt angewendet und theoretisch vertieft werden.

Kreativraum SLUB als hybride Bibliothek

Kreativraum SLUB (Prezi)

„Die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) ist eine der größten wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland. Als klassische Landesbibliothek sammelt und archiviert sie umfassend Veröffentlichungen über Sachsen sowie die in Sachsen erscheinenden ablieferungspflichtigen Publikationen. Als Bibliothek der Technischen Universität Dresden trägt sie die Informationsversorgung einer forschungsstarken Volluniversität mit besonders breitem Fächerspektrum. Als Staatsbibliothek erfüllt die SLUB wichtige Koordinierungs- und Dienstleistungsfunktionen für die Bibliotheken im Freistaat Sachsen.“ [1] 

Bibliothekarische Räume sind unübersichtlich und ließen sich jahrhundertelang nur mittels des geheimen Wissens von Bibliothekaren erschließen. Doch der Raum der Bibliothek weitet sich zusehends auf – das große Angebot realer Dienstleistungen erweitert sich zunehmend um elektronische. Die Idee hinter Kreativraum SLUB versucht eine Verknüpfung von realem und virtuellem Raum zu schaffen. Durch spielerische Exploration soll dem Benutzer ganz beiläufig ein Teil des Geheimwissens vermittelt werden. Die Informationsvermittlung zielt auf eine bessere Orientierung in den immer unübersichtlicher werdenden bibliothekarischen Räumen ab. Die SLUB möchte ihre Nutzer über Hintergründe und Abläufe informieren und praktisch bei der intuitiven Erschließung von Dienstleistungen unterstützen. Unser Beitrag zum Kreativraum SLUB ist die Konzeptionierung interaktiver Formate, die auf Multitouchtischen und / oder– wänden vor Ort laufen sollen. Diese Infoterminals sollen intuitiv Menschen jeden Alters Orientierungshilfe bieten. Mittels kurzer prägnanter Inhalte soll der Nutzer interessante Hintergrundinformationen zum Haus erhalten (Geschichte / Statistiken / Kontaktmöglichkeiten), zum anderen soll er bei der Nutzung der SLUB unterstützt werden (Orientierung / Abläufe / Dienstleistungsangebot).

[1] http://www.slub-dresden.de/ueber-uns (11.10.2011)

Sommersemester

Die gemeinsame Einführungsveranstaltung findet am 13 APR um 13.00 Uhr im Raum INF E23 statt.

 

Gruppenbeiträge

  • Post

    Zwischenstand "Virtueller Rundgang durch die SLUB"

    In den letzten beiden Wochen beschäftigten wir uns vor allem damit, unser Konzept weiter auszubauen und zu konkretisieren.

  • Post

    Zwischenstand SLUB Tutorial

    In der vergangenden Woche haben wir auf der Basis unserer User- und Problemanalyse, mit Hilfe von Paper Prototyping, Grundzüge der Benutzeroberfläche diskutiert und visualisiert. Das enstandene Interface soll dabei den Spagat schaffen, schnell und gezielt an konkrete Informationen zu gelangen sowie den User von Beginn an abzuholen und ihn "Step by Step" kleinere Tutorials innerhalb eines größeren Themenkomplexes durchlaufen zu lassen, ohne den Bezug zum Ausgangspunkt zu verlieren.

  • Post

    Zwischenstand 'Digitale Sammlung'

    Nach dem letzten Workshop und unserem Gespräch mit der Verantwortlichen der Digitalen Sammlung (Frau Georgi) haben wir unseren ersten Entwürfe über den Haufen geworfen und fingen noch einmal von vorne an. Anstatt der Digitalen Sammlung eine neue Form zu verpassen, wollen wir nun die Sammlung selbst den Besuchern der SLUB näher bringen. Dazu erarbeiten wir aktuell ein neues Konzept und fertigten erste Mockups an, um unsere Ideen auf Tauglichkeit zu testen.

  • Post

    Zwischenstand Bibliometrie

    In der letzten Woche haben wir weitere mögliche Visualierungen skizziert und erarbeitet. Dabei haben wir primär die Ergebnisse per Hand skizziert und einige auch mit Hilfe von Illustrator aufbereitet. Die Skizzen haben wir zur besseren Veranschaulichung auch eine iPad Imitation genutzt.

  • Post

    Nachtrag Workshop 1 + 2

    Hier noch unsere gemeinsame Analyse des Buchmotivs ... und ergänzend der versprochene Artikel zu Prototyping und auch ergänzend zum Paper Vortragsfolien zum Thema was sieht die Hand ...

    -esther + grit

  • Post

    CYNETART#16 startet am Donnerstag

    CYNETART#16 - Projekte Professur Mediengestaltung

     

     

  • Post

    Virtueller Rundgang durch die SLUB

    Um uns einen Überblick über verschiedene Konzeptideen zu erarbeiten, trugen wir zunächst einige Ideen zur Gestaltung und Gliederung des Rundgangs zusammen. Um diese Brainstormingergebnisse weiter auszubauen, benutzten wir die Cardsorting-Methode, um am Ende eine übersichtliche Mindmap zu erhalten.

     

  • Post

    Visualisierung von bibliometrischen Analysen

     

  • Post

    Die digitale Revolution: Medienwandel am Beispiel der SLUB

    Um einen ersten Überblick über das Thema zu bekommen schauten wir uns erst einmal die im Internet veröffentlichten Geschäftsberichte der SLUB an. Wir entdeckten, dass die Berichte der letzten Jahre bis einschließlich 2006 Kennzahlen über Digitalisierung, Nutzerverhalten und Bestand der SLUB tabellarisch auflisteten, während in den Berichten ab 2005 Zahlen über digitale Medien kaum aufgetreten sind. Daher haben wir beschlossen uns auf die Jahre 2006 bis 2011 zu beschränken.

  • Post

    Online-Tutorials zur Benutzung der SLUB

    In unserer Anwendung behandeln wir das Problem, die komplexen Vorgänge in der SLUB schnell zugänglich und gleichzeitig ästhetisch ansprechend zu gestalten. Unser Ziel ist es dabei den Informationsgehalt möglichst hoch zu halten wobei aber die Informationstiefe einen technisch unversierten Nutzer nicht vorenthalten werden sollte.

     

  • Post

    Digitale Sammlung - Kollektion

    Die "Digitale Sammlung" der SLUB umfasst ein Archiv von hunderttausenden Texten, Fotos, Karten, Noten, technischen Zeichnungen und anderen digitalen Medien. Die Inhalte stammen aus der ganzen Welt und umfassen einen Zeitraum von über 300 Jahren. Aus diesem Grund wollen wir die Daten über eine Kombination von Ort und Zeit aufbereiten und greifbar machen. Der Nutzer hat so die Möglichkeit über eine geografische und/oder zeitliche Eingrenzung durch die historischen Materialien zu navigieren.

  • Post

    Open Access Statistics

    Bild1thumb_20121107_120111.jpg

  • Post

    Vorlagen für Paper / Handout

     

    Vorlage-Paper

    Hinweise zum Handout

  • Post

    Termine

    Liebe Studenten, leider haben sich immer noch nicht alle von Euch bei der Mailingsliste angemeldet. Da wir uns innerhalb des KP nur in unregelmäßigen Abständen treffen, ist es um so wichtiger, das ihr auf dem Laufenden seid!

    Diese Woche habt ihr nochmals Zeit für Konsultationen, um offene Fragen zu klären.
    MI u. DO jeweils ab 9:20 (INF E051)

    Deswegen hier Planung für die nächsten zwei Wochen:

    E054  / 9:15 - ca. 10:50 / 11 Uhr

    —  MI 13 JUN

    1     Daten – Informationen – Wissen

  • Post

    Wichtig: Literaturrecherche

    Einige von Euch haben Schwierigkeiten damit die referenzierte Literatur zur finden. Meist handelt es sich dabei um Aufsätze in Sammelbänden. Hinter dem angegebenen Aufsatz steht zusätzlich noch der Band, in welchem er erschienen ist. Ihr müßt also dieses Buch in die Suchmaske (Google Scholar, Slub etc.) eingeben:

  • Post

    Themen / Literaturliste

    Hier finale Themen und Literatur

    1 Daten - Informationen - Wissen (Robert)
    Stephan, P. F. (2007): Information In:  Erlhoff, M.; Marshal, T.  (Hrsg.): Wörterbuch Design,  Birkhäuser: Basel, Boston , Berlin (198ff.)
    Diefenthaler, A.: Informationsdesign In:  Erlhoff, M.; Marshal, T.  (Hrsg.): Wörterbuch Design,  Birkhäuser: Basel, Boston , Berlin (202f.)
    + ... Montag hier noch eine kleine Ergänzung

  • Post

    Achtung Terminänderung

    Liebe Studenten, bitte beachtet die Terminänderung des KP's. Wegen Überlagerung treffen wir uns zukünftig immer Donnerstags in der zweiten DS, um 9:20.

    Esther

  • Post

    Einführungsfolien

    2012-0413-kp-infovis-einfuehrung-pdf_sei

     

    Folien der Einfürhungsveranstaltung sind online.

    Die Einschreibung ist bis Dienstag möglich.
    Die erste gemeinsame Veranstaltung ist dann am Donnerstag um 11:10 9:20 im Raum INF E051.