Technische Universität Dresden

Lehrstuhl für Mediengestaltung

Zur Person

Dr.-Ing. Marius Brade EGS: VSM

Forschungsschwerpunkt / Technische Visualistik

Memorative Visualisierungsformen

Die Darstellung von Verständniszuständen eines Sachverhaltes, sowie das damit einhergehende Merken und Wiederfinden von Inhalten und deren Zusammenhängen, beschäftigt seit jeher Wissensarbeiter.

Ziel bei diesem Forschungsvorhaben ist es Darstellungsformen und Vorgehen zu finden, welche personalisiertes Merken und Verbinden von Informationen erlauben. Zudem ist hierbei der zeitliche Aspekt beim Erarbeiten der Informationen zum Merken und Wiederfinden von Interesse.

Dabei ist eine grundlegende, interdisziplinäre Betrachtung von Anforderungen notwendig, um darauf aufbauend Regeln und Methoden zur interaktiven Visualisierung zu entwickeln.

Mit Hilfe von Mitteln und Werkzeugen der Mediengestaltung soll dies erforscht werden.

Vita

seit 10/2014: EXIST-Gründerstipendium: Visuelle Wissensmodellierung an der Professur für Mediengestaltung

Jan. 2014 – Juli 2014: Organisation »OUTPUT.DD« – übergreifendes Forum für Firmen, Wissenschaftler/innen und Studierende an der Fakultät Informatik der TU Dresden

August 2013 - Dezember 2013: Projekt open4INNOVATION

August 2010 - Juli 2013: ESF-Industriepromotion in Kooperation mit SAP Research, SAP AG

Februar 2009 - Juli 2010: Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt OUTPUT4Business

bis 2009 Studium der Medieninformatik an der TU Dresden

2008 - 2009 Werkstudent und Diplomand bei der T-Systems Multimedia Solutions GmbH

Tätigkeiten als Reviewer (Auszug):

2013 - CHI Workshop: Blended Interaction: Envisioning Future Collaborative Interactive Spaces

2012 - Gastherausgeber und Reviewer: i-com Themenschwerpunkt: Be-greifbare Interaktion

2012 - The Fifth International Conference on Advances in Computer-Human Interactions

2011 - ACM Creativity and Cognition

Publikationen