Technische Universität Dresden

Lehrstuhl für Mediengestaltung

3D

Studentische Arbeit

Entwurf und Implementierung einer Anwendung zur zweidimensionalen Informationsvisualisierung unter Verwendung einer weiteren Darstellungsdimension

Tags

Umfang

Abgabejahr

Abgabedatum

26.07.2016

Abstract

Die Informatik hat eine Schlüsselrolle in der technologischen Entwicklung. Das Ziel der vorliegenden Masterarbeit ist es, klassische zweidimensionale Visualisierungstechniken hinsichtlich ihrer Übertragbarkeit ein eine dritte Dimension zu überprüfen. In der Betrachtung wird sich, neben weiteren Grundlagen der Informationsvisualisierung, auf Parallele Koordinaten und Scatterplots beschränkt. Die Betrachtung der verwandten Arbeiten zeigt, dass es eine Reihe unterschiedlicher Techniken zur Visualisierung mehrdimensionaler Daten gibt.

Studentische Arbeit

Tablet-basierte Interaktion in 3D

Perspektivische Anpassung virtueller Inhalte in Abhängigkeit von Gerät- und Betrachterposition

Autor(en)

Sergej Lopatkin

Abgabedatum

29.07.2015

Abstract

Interaktive 3D-Systeme erfahren eine immer größere Bedeutung in Bereichen von Entertainment bis hin zur Forschung. Durch hohe Anforderungen an die Hardware beschränkten sich diese Systeme vorwiegend auf Desktop-Umgebungen. Die wachsende Verbreitung mobiler und leistungsstarker Geräte gleicht diesen Umstand zunehmend aus. Tablet PCs bieten aufgrund der zahlreichen Schnittstellen für Datenein- und -ausgabe vielfältige Möglichkeiten zur Erstellung und Bearbeitung von interaktiven 3D-Darstellungen.

News

KP OUTPUT LIVE: Bewerbung für das Sommersemester 2015

output_2015.jpg

 

Das Datum steht nun fest: am 02. Juli 2015 wird ab 13 Uhr die nächste OUTPUT.DD in der Fakultät Informatik stattfinden. Interessierte Studenten im Bachelor - oder Masterstudium können sich noch bis zum 1. April 2015 via Mail an output@tu-dresden.de für das KP OUTPUT LIVE bewerben um an den Vorbereitungen des Events mitzuwirken. Der Fokus der Lehrveranstaltung liegt auf der Erstellung eines interaktiven Leitsystems.

Studentische Arbeit

Analyse des Einsatzes von wahrnehmungsrealistischen digitalen menschlichen Modellen im Kontext computergenerierter Architekturvisualisierungen

Autor(en)

Dina Schulze

Abgabedatum

08.08.2014

Abstract

In statischen digitalen Architekturvisualisierungen werden menschliche Abbilder häug erst nach dem Rendering mittels Montage in Architekturszenen integriert, der Einsatz von digitalen menschlichen Modellen wird meist vermieden. Zwei dimensionale Abbildungen werden in zusätzlich notwendigen Arbeitsschritten manuell in die Szenen integriert und ergeben wahrnehmungskonforme architektonische Visualisierungen. Eine umfassende Analyse unter Einbeziehung neuester Entwicklungen in der Technischen Visualistik fand bisher noch nicht statt.

Studentische Arbeit

Konzeption einer autonomen 3D-Kamera-Sicht zur Unterstützung von planaren Nutzerinteraktionen

Tags

Umfang

Abgabejahr

Autor(en)

Mario Stäger

Abgabedatum

31.07.2014

Abstract

Im Kontext der Fabrikplanung ist es oft der Fall, dass ein System zwar auf einer zweidimensionalen Karte entworfen wird, sich jedoch in der dreidimensionalen Wirklichkeit anders darstellt als erwartet. Daraus können sich Anforderungen an das System ergeben, welche während der 2D-Planung nicht zu erkennen waren. Beispielsweise kann die Höhe eines Bauteils falsch eingeschätzt worden sein, oder ein drehbarer Gegenstand hat keinen Platz um sich tatsächlich zu bewegen.Multitouch-Displays stellen eine vielversprechende Technologie für das Anzeigen und Manipulieren von Daten dar.

Studentische Arbeit

Visualisierungsdesign für 3D-Benutzerschnittstellen unter Verwendung komponierter Darstellungsverfahren

Abgabedatum

30.09.2013

Abstract

Das computergrafische Abbildungsverfahren zur Verwirklichung von dreidimensionalen Darstellungen ist ein wichtiges Instrument für die Gestaltung interaktiver 3D-Benutzerschnittstellen. Die Betrachtung von Projektionsverfahren abseits des bisher angestrebten Fotorealismus dokumentiert, dass durch nichtlineare und multiperspektivische Darstellungen spezifische Eigenschaften und Charakteristiken eines Datenbestandes vermittelt werden können.

Publikation

Gestenbasierte Interaktion in koordinierten multiplen Sichten

IFF-Wissenschaftstage 2013

Abstract

Dieser Beitrag stellt ein Konzept für den Einsatz koordinierter multipler 3D-Sichten unter Verwendung eines geeigneten Satzes an Gesten für die Multitouch-Bedienung vor. Der Fokus der Ausführungen liegt hierbei auf der Synthese von Visualisierungs- und Interaktionstechnik.

Studentische Arbeit

Differenzierte Visualisierung von 3D-Objekten

Autor(en)

Ronald Graupner

Abgabedatum

15.04.2013

Abstract

In dieser Arbeit werden Gestaltungsmöglichkeiten zur nachträglichen Änderung von Eigenschaften einzelner Objekte in einer fertig gestalteten Szene gefunden. Dabei soll die Aufgabenrelevanz der visuellen Informationen leicht erkannt werden.Das Hervorheben der besonderen Bedeutung bestimmter Objekte gegenüber einem weniger wichtigen Hintergrund spielt in vielen Bereichen des Lebens eine wichtige Rolle. Tagtäglich sind die Menschen einer Flut von Informationen ausgesetzt.

Studentische Arbeit

Tiefgang

Echtzeit-Projektionen in Abhängigkeit von Raum und Betrachter

Abgabedatum

27.08.2012

Abstract

Ziel der Arbeit ist das Entwickeln eines Systemes, das dem Nutzer ermöglicht ein virtuelles Objekt aus verschiedenen Blickwinkeln, ohne technische Hilfsmittel zu betrachten. Das Objekt soll dabei als Teil der virtuellen Umgebung erscheinen. Das Erkennen der Betrachterposition, sowie die angepasste Projektion auf manipulierbare Objekte, stellen wichtige Punkte der Unter- suchung dar. Die direkte Interaktion mit diesen virtuell „erweiterten“ Objekten ist eine weitere Aufgabe.

Studentische Arbeit

Aufbereitung von Produktmodellen aus der Industrie zur Verwendung in interaktiven 3D-Anwendungen

Autor(en)

Sebastian Erler

Abgabedatum

13.09.2012

Abstract

Das Ziel dieser Arbeit liegt in der Erstellung eines Konzepts zur optimierten
Nutzung von Produktmodellen im Kontext von interaktiven 3D-Anwendungen.
Dabei stellen die Produktmodelle das Ergebnis der virtuellen Produktentstehung
in produzierenden Unternehmen dar. Neben der Betrachtung,
was die Ergebnisse dieses Prozesses sind und in welcher
Form sie vorliegen, stellt sich vor allem die Frage, wie die resultierenden
Daten für 3D-Applikationen bereitgestellt werden können.
Da die Produktmodelle nicht primär für die Nutzung in interaktiven