Technische Universität Dresden

Lehrstuhl für Mediengestaltung

GeForMT

Studentische Arbeit

Entwicklung einer Multitouch-Anwendung zur Untersuchung von kollaborativen Handlungen

Autor(en)

René Dang

Abgabedatum

10.03.2015

Abstract

Im Rahmen dieser Arbeit sollen die Grundlagen geschaffen werden für die Untersuchung von gemeinsamem Handeln in Multitouch-Szenarien. Dazu sollte im praktischen Teil dieser Arbeit ein Software-Prototyp erstellt werden. Mit ihm soll die zeitliche Handlungs-Reaktions-Kompatibilität koordinierter kollaborativer Handlungen untersucht werden. Es soll möglich sein zu untersuchen, inwiefern Übereinstimmungen zwischen den Handlungen zweier Personen die Planung dieser Handlungen erleichtern. Die Anwendung war für ein Multitouch-fähiges Gerät zu konzipieren.

Publikation

Engineering gestures for multimodal user interfaces

2014 ACM SIGCHI symposium on Engineering interactive computing systems

Autor(en)

Abstract

Despite increased presence of gestural and multimodal user interfaces in research as well as daily life, development of such systems still mostly relies on programming concepts which have emerged from classic WIMP user interfaces. This workshop proposes to explore the gap between attempts to formalize and structure development for multimodal interfaces in the research community on the one hand and the lack of adoption of these formal languages and frameworks by practitioners and other researchers on the other hand.

Publikation

Formalisierung gestischer Eingabe für Multitouch-Systeme

TUDpress Verlag der Wissenschaft, Dresden

Abstract

Die Mensch-Computer-Interaktion wird dank neuer Eingabemöglichkeiten jenseits von Tastatur und Maus reicher, vielseitiger und intuitiver. Durch den Verzicht auf zusätzliche Geräte beim Umgang mit Computern geht seitens der Eingabeverarbeitung jedoch eine erhöhte Komplexität einher: Die Programmierung gestischer Eingabe für Multitouch-Systeme ist in derzeitigen Frameworks abgesehen von den verfügbaren Standard-Gesten mit hohem Aufwand verbunden. Die entwickelte Gestenformalisierung für Multitouch (GeForMT) definiert eine domänenspezifische Sprache zur Beschreibung von Multitouch-Gesten.

Studentische Arbeit

Konzeption einer dynamischen Feedforward-Visualisierung für Multitouch-Gesten

Autor(en)

Dana Hank

Abgabedatum

14.01.2014

Abstract

Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines geeigneten Konzeptes zur dynamischen Visualisierung von Multitouch-Gesten, um das Erlernen von Systembefehlen zu fördern. Für die Konzeption sollen relevante und für Multitouch geeignete Visualisierungsmethoden ermittelt werden. Dies erfolgt durch die Betrachtung und Beurteilung verschiedener Hilfe- und Feedforward-Systeme. Wesentliche Punkte dabei sind sowohl die Art der Einbindung in Anwendungen als auch der Umfang der Darstellung.

Publikation

Gesture Formalization for Multi-touch

Software: Practice and Experience

Autor(en)

Abstract

Since multi-touch interfaces are steadily moving out of the experimental niche, the demand for comprehensive programming support increases. Between the formation of de facto standards for multitouch gestures by the industry, and continued research and experimentation by developers or academia, the abstraction of gesture properties becomes essential. This paper contributes a revision of the GeForMT multitouch gesture description language. This language aims at a short and concise syntax, which is still able to capture the complexity of multi-touch gestures.

Publikation

Developing Mobile Interface Metaphors and Gestures

ACM

Abstract

Interaction design for mobile applications is challenging due to the diversity of technologies and devices. In addition, the now ubiquitous multi-touch screens demand novel and engaging interface metaphors. In this paper, we report insights and three practical results from a workshop with undergraduate students. The aim was to experiment with new technologies by providing a set of creativity techniques for ideation. By tackling interaction design both for tablets and smartphones, flexible interface metaphors were developed.

Publikation

GeForMTjs: A JavaScript Library Based on a Domain Specific Language for Multi-touch Gesture

12th International Conference on Web Engineering (ICWE) 2012

Tags

Art des Forschungsbeitrags

Abstract

This paper presents the library GeForMTjs, which features an ab-stract way of representing multi-touch gestures. A domain specific language for multi-touch gestures, Gesture Formalization for Multi-touch (GeForMT), is adapted to the needs of web development. Web standards are addressed and mouse input is incorporated as well. A short overview of related work shows that a formal abstraction of multi-touch gestures is missing in the web context. A brief example illustrates the seven processing steps of the library.

Studentische Arbeit

Konzeption eines Web-Frameworks zur Gestenerkennung auf Basis der Beschreibungssprache GeForMT

Umfang

Tags

Abgabejahr

Autor(en)

Dana Henkens

Abgabedatum

13.02.2012

Abstract

Aufbauend auf der Gestenbeschreibungssprache GeForMT (Gesture Formalization for Multi-Touch) [Kammer et al., 2010] ist es das Ziel dieser Diplomarbeit ein Gestenerkennungs-Framework für Web-Anwendungen zu konzipieren. In Hinblick auf eine plattformübergreifende Verwendung wird dabei auf standardisierten Web-Technologien aufgebaut. Dies beinhaltet auch die Betrachtung einer geräteübergreifenden Eingabeverarbeitungsmethodik, die eine umfassende Unterstützung der in Web-Anwendungen verwendeten Eingabegeräte und Interaktionstechniken gewährleisten soll.

Publikation

GeForMT - GestenFormalisierung für MultiTouch

Wieder mehr Sehen! - Aktuelle Einblicke in die Technische Visualistik

Art des Forschungsbeitrags

Tags

Autor(en)

Abstract

Die Multitouch-Technologie bereichert die Mensch-Computer-Interaktion um die Möglichkeit, Gesten mit den Fingern direkt auf einer planaren Oberfläche auszuführen. Die Werkzeuge zur Gestaltung und Programmierung traditioneller grafischer Benutzeroberflächen sind allerdings für die Bedienung durch Tastatur und Maus optimiert. Der vorliegende Beitrag thematisiert die Gestenformalisierung für Multitouch (kurz GeForMT), die sowohl für Designer als auch Programmierer ein gemeinsames Vokabular bereitstellt. Dieses dient als Grundlage für neuartige Multitouch-Werkzeuge und Software-Frameworks.

Studentische Arbeit

Kombination gestenbasierter Interaktion in multimodalen Anwendungen

Umfang

Tags

Abgabejahr

Autor(en)

Dana Henkens

Abgabedatum

23.01.2011

Abstract

Die Multitouch-Technologie ist auf dem heutigen IT-Markt nicht mehr weg zu denken. Ihr erfolgreicher Einsatz zeigt, wie sich neue Benutzerschnittstellen den Erfordernissen der Nutzer anpassen und zunehmend reale Handlungsmuster abbilden. Dennoch stellt sich der Einsatz berührungsempfindlicher Systeme nicht in jedem Anwendungsfall als praxistauglich und anwendbar heraus, da es Situationen gibt, in denen ein Nutzer Berührungen vermeiden möchte.