Technische Universität Dresden

Lehrstuhl für Mediengestaltung

Multi-touch

Studentische Arbeit

Konzeption und Entwicklung eines Interaktionsdesign für Patientenmodelle auf mobilen Endgeräten

Autor(en)

Tom Geißler

Abgabedatum

04.08.2016

Abstract

In dieser Arbeit wird ein Interaktionsdesign für eine interaktive Informationsvisualisierung auf mobilen Geräten entworfen, welche den Arzt bei einem Gespräch mit einem Patienten unterstützen soll. Die Ausgestaltung intiutiver und nachvollziehbarer Interaktionsmöglichkeiten steht dabei im Vordergrund. Die Interaktionsangebote und Darstellungsformen sollen ebenfalls dem Patienten Informationen bezüglich seines gesundheitlichen Zustands und der Therapiemöglichkeiten zugänglich machen. Dafür werden bestehende Konzepte, Methoden und Werkzeuge untersucht.

Projekt

VISKOMMP

Visuelle kollaborative Multi-Meeting-Protokollsysteme

Zeitraum

1. Oktober 2016 - 30. September 2018
Publikation

Auf dem Weg zu mobilen elastischen Displays. Die Zukunft interaktiver Oberflächen im Kontext durchgängigen digitalen Engineerings.

18. IFF-Wissenschaftstage 24.-25. Juni 2015 und 12. Fachtagung »Digital Engineering zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme«

Abstract

Der Aufsatz/Vortrag leistet einen Beitrag bezüglich des digitalen Engineerings mittels mobiler, elastischer und interaktiver Oberflächen. Dabei wird die Evolution der Forschungsprototypen, beginnend von einem Tabletop mit verformbarer Oberfläche über eine elastische Projektionswand hinzu einem mobilen, Tablet-ähnlichem Prototypen mit interaktive deformierbaren Display aufgezeigt.

Publikation

Novel Interaction Techniques for Object Manipulation on Tabletops: Scoop Net and Pinch Helper

AVI '14

Abstract

Interactive tabletops foster collaborative work by supporting face-to-face communication and by offering an interactive surface to continually visualize and integrate the current state of work. Through multi-touch technology, multiple fingers and even parts of the hand can be recognized. Hence, natural interaction with graphical objects can be enhanced. However, ergonomic constraints in shape, size and agility of the hand and fingers can reduce effective and efficient object manipulation.

Publikation

Engineering gestures for multimodal user interfaces

2014 ACM SIGCHI symposium on Engineering interactive computing systems

Autor(en)

Abstract

Despite increased presence of gestural and multimodal user interfaces in research as well as daily life, development of such systems still mostly relies on programming concepts which have emerged from classic WIMP user interfaces. This workshop proposes to explore the gap between attempts to formalize and structure development for multimodal interfaces in the research community on the one hand and the lack of adoption of these formal languages and frameworks by practitioners and other researchers on the other hand.

Publikation

Investigating Interaction with Tabletops in Kindergarten Environments

2014 Conference on Interaction Design and Children

Autor(en)

Abstract

In this paper, we investigate interaction of children with interactive tabletops in kindergarten environments. In our understanding, such environments feature a certain degree of supervision, group play, as well as sole activities. In contrast to the traditional desktop PC workplace, interactive tabletops encourage communication and social interaction between children. In order to observe interaction and collaboration, we developed a suite of playful applications called VisMo, which we tailored to the needs and expectations of the target group.

Studentische Arbeit

Konzeption einer dynamischen Feedforward-Visualisierung für Multitouch-Gesten

Autor(en)

Dana Hank

Abgabedatum

14.01.2014

Abstract

Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines geeigneten Konzeptes zur dynamischen Visualisierung von Multitouch-Gesten, um das Erlernen von Systembefehlen zu fördern. Für die Konzeption sollen relevante und für Multitouch geeignete Visualisierungsmethoden ermittelt werden. Dies erfolgt durch die Betrachtung und Beurteilung verschiedener Hilfe- und Feedforward-Systeme. Wesentliche Punkte dabei sind sowohl die Art der Einbindung in Anwendungen als auch der Umfang der Darstellung.

Studentische Arbeit

Untersuchung von Evaluationsmethoden für Multitouch-Technologien am Beispiel einer Applikation für Kinder

Autor(en)

René Dang

Abgabedatum

13.12.2013

Abstract

Ziel dieser Arbeit ist es geeignete Methoden der Evaluation zu finden, um das Nutzungsverhalten von Kindern mit Multitouch-Oberflächen zu untersuchen. Herkömmliche Verfahren und Evaluierungsstrategien der Mensch-Computer-Interaktion (MCI) sollen verglichen und kategorisiert werden. Dies als Grundlage dient zur Herausarbeitung der Evaluierungsmethoden für die anspruchsvolle Zielgruppe Kinder. Im Zusammenhang mit einer experimentellen Studie werden die herausgearbeiteten Verfahrensweisen mit Kindergarten- bzw. Vorschulkindern durchgeführt und ihre Eignung für den Kontext geprüft.

Publikation

Gesture Formalization for Multi-touch

Software: Practice and Experience

Autor(en)

Abstract

Since multi-touch interfaces are steadily moving out of the experimental niche, the demand for comprehensive programming support increases. Between the formation of de facto standards for multitouch gestures by the industry, and continued research and experimentation by developers or academia, the abstraction of gesture properties becomes essential. This paper contributes a revision of the GeForMT multitouch gesture description language. This language aims at a short and concise syntax, which is still able to capture the complexity of multi-touch gestures.

Publikation

New Perspectives on Interactivity in Project Management Tools

HCI International 2013

Tags

Art des Forschungsbeitrags

Abstract

Software tools for project management are extremely complex desktop applications. Recently, we observe a shift from traditional project management where one project manager is responsible for creating the project plan and supervising its execution, towards a more agile multi-project management that involves project members early in the planning process. This shift demands the introduction of novel visualization and interaction techniques.