Technische Universität Dresden

Lehrstuhl für Mediengestaltung

Multiperspektive

Publikation

»What you see is not what you get« Zum qualifizierten Einsatz von virtuellen 3D-Darstellungen

Museen - Orte d​es Authentischen? (Konferenz)

Autor(en)

Abstract

Virtuelle 3D Darstellungen haben sich als Mittel der Vermittlung im musealen Bereich etabliert. Jedoch sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen, um eine - im Sinne des menschlichen Sehens - optimierte Visualisierung zu erreichen und Fehlinterpretationen zu vermeiden. Erfolgt ein angepasster Einsatz von Virtualität, so ergeben sich neue Möglichkeiten für die Vermittlungsarbeit.

 

Publikation

Beyond Perspective--A Model-Based Approach for Camera-Based 3D-Interface Design

HCI International 2014

Abstract

During the design process of 3D interfaces, designer and software developer make a multitude of design decisions. The construction of a virtual scene, the texturing, and the lighting are applied methods to create effective and efficient user interfaces. In contrast, the camera model of computer graphics or rather the projection of the three-dimensional scene onto a two-dimensional image plane is often of little practical use as a tool for designing 3D interfaces.

Studentische Arbeit

Visualisierungsdesign für 3D-Benutzerschnittstellen unter Verwendung komponierter Darstellungsverfahren

Abgabedatum

30.09.2013

Abstract

Das computergrafische Abbildungsverfahren zur Verwirklichung von dreidimensionalen Darstellungen ist ein wichtiges Instrument für die Gestaltung interaktiver 3D-Benutzerschnittstellen. Die Betrachtung von Projektionsverfahren abseits des bisher angestrebten Fotorealismus dokumentiert, dass durch nichtlineare und multiperspektivische Darstellungen spezifische Eigenschaften und Charakteristiken eines Datenbestandes vermittelt werden können.

Studentische Arbeit

Konzeption und Realisierung eines multiperspektivischen Abbildungssystems im Kontext der Straßennavigation

Autor(en)

Tom Zemmrich

Abgabedatum

04.09.2013

Abstract

Navigationssysteme sind aktuell, speziell für die automobile Fortbewegung, weitverbreitet. Zum Einsatz kommen sowohl dedizierte Geräte, als auch zunehmend Smartphones mit entsprechenden Anwendungen. Die Leistungsfähigkeit bei der Geräteklassen erfährt eine kontinuierliche Steigerung und ermöglicht dadurch immer komplexere Anwendungen. Im Navigationskontext kommen jedoch größtenteils Visualisierungen zum Einsatz, welche stark an die Kartennavigation angelehnt sind.

Studentische Arbeit

Wahrnehmungsrealistische Projektion anthropomorpher Formen

Abgabedatum

05.12.2012

Abstract

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit grundlegenden Effekten bei der Projektion virtueller räumlicher Szenen auf zweidimensionale Bildflächen. Die Motivation dazu ergibt sich aus der Feststellung, dass in aktuellen computergrafischen Visualisierungssystemen die Räumlichkeit der Darstellung in der Regel durch eine Fläche vermittelt wird. Die aktuell benutzten Verfahren stützen sich dabei auf das Konzept der Virtuellen Kamera. Mit dieser sind jedoch auch Nachteile hinsichtlich einer an den Menschen angepassten (wahrnehmungskonformen) Darstellung verbunden.

Studentische Arbeit

Die umgekehrte Perspektive

...

Abgabedatum

30.10.2012

Abstract

Die starke Präsenz der Linearperspektive in der täglichen Wahrnehmung hat
den Effekt, dass eine Prägung auf diese Abbildungsart eingesetzt hat. Die Erwartung des Wahrnehmungsapparates an eine linearperspektivische Abbildung ist womöglich so stark, dass selbst die visuelle Wahrnehmung des Raumes beeinflusst wird. Dabei kann eine linearperspektivische Abbildung

Publikation

Geometrische Abbildungspraxis – von der Malerei zur Computergrafik

beyond rendering berlin 2012 (BRB2012), Technische Universität Berlin, Institut für Architektur, Berlin

Abstract

Die Annahme, dass Dreidimensionalität ein Mehr an Natürlichkeit und Intuition in Wahrnehmungsprozessen erzeugt, forciert die Anstrengungen zur Optimierung von computergrafischen Rendering-Algorithmen. Insbesondere die computergrafische Architekturvisualisierung leidet an mathematisch „reinen“ Projektionsvorschriften, die Natürlichkeit verhindern. ...

Publikation

Nichtlineare Abbildungssysteme in interaktiven Echtzeitumgebungen

Wieder mehr Sehen! - Aktuelle Einblicke in die Technische Visualistik

Abstract

Dieser Beitrag zeigt den erweiterten Gestaltungsspielraum, der sich durch die Manipulation der computergrafischen Kamera für einen interaktiven Darstellungsprozess ergibt. Die Manipulationen ermöglichen die Darstellung nichtlinearer Projektionen räumlicher Szenen auf einer zweidimensionalen Fläche. Das Ziel ist es, dem Anwender mithilfe der Manipulationsmöglichkeiten ein Gestaltungswerkzeug für eine nutzerzentrierte Interaktion bereitzustellen.

News

Nichtlineare Darstellungen als Visualisierungsbausteine für Benutzerschnittstellen interaktiver 3D-Anwendungen

In aktuellen interaktiven 3D-Anwendungen werden die Parallel- und die Zentralprojektion als Verfahren zur Erzeugung von Abbildungen verwendet. Die 3D-Computergrafik bietet darüber hinaus eine Vielzahl an Darstellungsmöglichkeiten, die durch eine Veränderung der Projektionseigenschaften der computergrafischen Kamera umgesetzt werden können und die bildstrukturellen Eigenschaften einer Abbildung auf dem Ausgabegerät beeinflussen.

Publikation

Wahrnehmungsrealistische Darstellung von Avataren

Wieder mehr Sehen! - Aktuelle Einblicke in die Technische Visualistik

Abstract

Die Projektion von dreidimensionalen Objekten auf eine zweidimensionale Fläche beruht in der Computergrafik auf einer Virtuellen Kamera. Diese überträgt das Prinzip der camera obscura in die Virtualität. Damit verbunden sind jedoch geometrische Einschränkungen, die insbesondere bei weitwinkligen Projektionen zu verzerrten Darstellungen führen. Das Grundanliegen dieses Beitrages ist die Einbeziehung