Technische Universität Dresden

Lehrstuhl für Mediengestaltung

multitouch

Studentische Arbeit

Navigation und Interaktion im 3D-Raum für Explorer-Daten

Tags

Umfang

Abgabejahr

Autor(en)

Andreas Kessel

Abgabedatum

31.01.2011

Abstract

Diese Arbeit erstellt ein Konzept zur Navigation und Interaktion mit Hilfe von Gesten- und Multitoucheingaben, welches dem Benutzer erlaubt sich intuitiv und effektiv durch große visualisierte Datenmengen zu bewegen. Die Gesteneingabe wird sich dabei auf die Eingabe auf ebener Fläche (Touchscreen) konzentrieren. Bei der Konzeption wird sich auf den Funktionsumfang der gegebenen Grundlage DataVis beschränkt. Dazu werden verschiedene bestehende Ansätze der Navigation in virtuellen Welten untersucht und hinsichtlich ihrer Nutzungsmöglichkeiten für diese Arbeit besprochen.

Publikation

Next Generation Interfaces: Das Meta-Visualisierungstool DelViz

5. Innovationsforum „Software Saxony“ – Track Technische Visualistik

Autor(en)

Abstract

Die zunehmende Verbreitung neuer Geräte wie Smartphones und Tablets sowie neue Interaktionstechniken wie Multitouch haben großen Einfluss auf unser Mediennutzungsverhalten. In nicht allzu ferner Zukunft wird es sogar möglich sein, Geräte berührungslos oder vielleicht sogar in 3D zu bedienen. Der Vortag wird eine Übersicht über technologische Trends geben und die damit verbundenen Konsequenzen für Interfaces aufzeigen.

Ergebnis

FlashMultitouch mit jash und queo

Tags

Art der Veranstaltung

Betreuung

Matthias Schulz, Mandy Keck, Dietrich Kammer, Ingmar Franke, Grit Koalick, Severin Taranko

Veranstaltung

Multitouchfähige Webapplikationen mit Flash

Im Fokus des Workshops steht die Gestaltung und Programmierung einer multitouchfähigen Webapplikation mit Flash. Dabei werden verschiedene Schritte des Webdesigns durchlaufen und ein Grobkonzept, Feinkonzept, Screendesign und darauf aufbauend die Webapplikation erstellt. Ziel ist es, eine Anwendung zu konzipieren und umzusetzen, die auf dem visuellen Recherechewerkzeug DelViz (Deep exploration and lookup of Visualizations) aufbaut.

Ergebnis

Basale Multitouch-Interaktion

Tags

Art der Veranstaltung

Betreuung

Dietrich Kammer, Mandy Keck, Georg Freitag

Veranstaltung

Basale Multitouch-Interaktion

Semester

SoSem 2010

Im Mittelpunkt steht die unvoreingenommene Herangehensweise an Gesten und Interaktion mittels der Finger und Hände. Der spielerische Ausgangspunkt soll Potentiale für die Interaktion aufzeigen sowie zu einer wohldosierten Verwendung der Multitouch-Möglichkeiten führen.

News

Erfinderworkshop des Arbeitskreises Be-Greifbare Interaktion

Im Februar nahmen Dietrich Kammer, Marius Brade, Mandy Keck, Brian Eschrich, Hannes Leitner und Martin Herrmann am Erfinderworkshop des Arbeitskreises Be-Greifbare Interaktion an der Bauhaus-Universtität Weimar teil. Neben dem Workshop wurden interessante Projekte der Bauhaus-Universität Weimar, der TU Darmstadt und der Universität Paderborn vorgestellt.

Studentische Arbeit

AIM: Advanced Interface for Media-production

Evolution von klassischen HID-basierten User Interfaces in Digital Audio Workstation Software zu effizienten, Multitouch-gestützten Software-Controllern

Autor(en)

Nils Podewski

Abgabedatum

30.11.2010

Abstract

Audiobearbeitungssoftware findet seit einigen Jahrzehnten in der professionellen Audiobearbeitung breite Anwendung. Der Funktionsumfang dieser Anwendungen hat sich in dieser Zeit von einfachen Step-Sequencern hin zu multimedialen Gesamtlösungen mit integrierten digitalen Synthesizern, Effekten und Ähnlichem rasant entwickelt. Vor Allem die steigende Verfügbarkeit nahezu unbegrenzter und gleichzeitig kostengünstiger Rechenleistung förderte die digitale Umsetzung analoger Technik.

Studentische Arbeit

Kombination gestenbasierter Interaktion in multimodalen Anwendungen

Umfang

Tags

Abgabejahr

Autor(en)

Dana Henkens

Abgabedatum

23.01.2011

Abstract

Die Multitouch-Technologie ist auf dem heutigen IT-Markt nicht mehr weg zu denken. Ihr erfolgreicher Einsatz zeigt, wie sich neue Benutzerschnittstellen den Erfordernissen der Nutzer anpassen und zunehmend reale Handlungsmuster abbilden. Dennoch stellt sich der Einsatz berührungsempfindlicher Systeme nicht in jedem Anwendungsfall als praxistauglich und anwendbar heraus, da es Situationen gibt, in denen ein Nutzer Berührungen vermeiden möchte.

Publikation

Developing Multi-touch Software through Creative Deconstruction

Proc. of the Entertainment Interfaces Track 2010 at Interaktive Kulturen 2010, Duisburg, Germany, September 12-15, 2010

Autor(en)

Abstract

Tangible and Gesture-Based Interfaces are made possible by hardware like the Microsoft® Surface Device. Despite the commitment of big business, the killer application is yet to be found. To address this challenge, we investigate the innovation process. Against this background, a workshop was set up and conducted. The clarification of focuses during brainstorming is achieved by introducing a
triad of innovation, which revealed potentials for entertaining multi-touch applications. We respond to these potentials with the custom-made solutions realized during our workshop.

Publikation

Enhancing the Expressiveness of Fingers: Multi-touch Ring Menus for Everyday Applications

Proceedings of the First International Joint Conference on Ambient Intelligence November 10th - 12th 2010, Málaga, Spain

Abstract

In the future, environments equipped with interaction surfaces sensitive to touch input will be a key factor to enable ambient intelligence. The user’s fingers become input devices, allowing simple and intuitive interaction, like the manipulation of digital objects. However, people are used to everyday applications offering a wide variety of menu choices. We evaluate ring menus to enhance the expressiveness of finger interaction on multi-touch devices. Applicability and limits of ring menus are discussed with regard to our implementation by means of a preliminary user study.

Publikation

Students as Catalyst of the Knowledge Economy: Evolution of Synergies between Companies and Universities

6th Annual Informatics-Europe Meeting

Abstract

Universities can play an important role in economic and technological development. In this contribution, we demonstrate how companies and universities can immediately cooperate in order to satisfy their respective business and research interests. A major trend in informatics is the starting point of our cooperation. Multi-touch interaction is both a research topic and a part of business models. Consumer devices like Apple’s iPhone and iPad [Apple 2010] demonstrate the capabilities of this direct interaction on a small scale.