Technische Universität Dresden

Lehrstuhl für Mediengestaltung

Tangible User Interface

Studentische Arbeit

Untersuchung von Evaluationsmethoden für Multitouch-Technologien am Beispiel einer Applikation für Kinder

Autor(en)

René Dang

Abgabedatum

13.12.2013

Abstract

Ziel dieser Arbeit ist es geeignete Methoden der Evaluation zu finden, um das Nutzungsverhalten von Kindern mit Multitouch-Oberflächen zu untersuchen. Herkömmliche Verfahren und Evaluierungsstrategien der Mensch-Computer-Interaktion (MCI) sollen verglichen und kategorisiert werden. Dies als Grundlage dient zur Herausarbeitung der Evaluierungsmethoden für die anspruchsvolle Zielgruppe Kinder. Im Zusammenhang mit einer experimentellen Studie werden die herausgearbeiteten Verfahrensweisen mit Kindergarten- bzw. Vorschulkindern durchgeführt und ihre Eignung für den Kontext geprüft.

Publikation

Spatial Illusions on Tangibles

TEI 2013, Seventh ACM International Conference on Tangible, Embedded and Embodied Interaction

Abstract

In this Paper I present a system which uses image projection to create illusions of spatial geometry on tangible objects. It indicates the starting point of my research, mean- ing the description of the system and the realized prototype. In addition to a discussion of how to project a spatial illusion onto the surface of a tangible object, I also present a prototype setup, highlighting the problems and solutions of user and object tracking.

Studentische Arbeit

AIM: Advanced Interface for Media-production

Evolution von klassischen HID-basierten User Interfaces in Digital Audio Workstation Software zu effizienten, Multitouch-gestützten Software-Controllern

Autor(en)

Nils Podewski

Abgabedatum

30.11.2010

Abstract

Audiobearbeitungssoftware findet seit einigen Jahrzehnten in der professionellen Audiobearbeitung breite Anwendung. Der Funktionsumfang dieser Anwendungen hat sich in dieser Zeit von einfachen Step-Sequencern hin zu multimedialen Gesamtlösungen mit integrierten digitalen Synthesizern, Effekten und Ähnlichem rasant entwickelt. Vor Allem die steigende Verfügbarkeit nahezu unbegrenzter und gleichzeitig kostengünstiger Rechenleistung förderte die digitale Umsetzung analoger Technik.

News

Art Exploration auf der ACM Tangible, Embedded and Embodied Interaction 2011

Zur ACM Tangible, Embedded and Embodied Interaction 2011 präsentierten Marius Brade, Brian Eschrich und Deborah Schmidt stellvertretend für das Autorenkollektiv den eXplore Table des Lehrstuhls Mediengestaltung als sogenannte "Art Exploration".

Der vorgestellte Ansatz fokussiert auf Interface-Designer für Multitouch-Geräte. Ziel ist es diesen Inspiration zu bieten sowie die Möglichkeit der kritischen Reflexion ihrer Arbeit, basierend auf physischen Substanzen des Alltages - wie zum Beispiel Eier, Seifenblasen und Magneten.

Studentische Arbeit

Natürliche Interaktion mit Tangible User Interfaces

Umfang

Tags

Abgabejahr

Autor(en)

Marie Schacht

Abgabedatum

30.06.2010

Abstract

Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der Erforschung natürlich gestalteter Interaktion mit Greifbaren Benutzerschnittstellen. Dafür wird ein multidisziplinärer Ansatz verfolgt, der Teilaspekte aus den Bereichen Mensch-Computer-Interaktion, Greifbare Interaktionsgestaltung, Wahrnehmungspsychologie, Usability, UX-Design, Gestaltungslehre und Informatik einbezieht. Die technologischen Hintergründe werden als gegeben vorausgesetzt.

Ergebnis

Proseminar Gesten

Betreuung

Dipl.-Medieninf. Dietrich Kammer

Semester

WiSem 2009/10

Im Proseminar im Wintersemester 09/10 wurden Gesten auf Tangible User Interfaces behandelt. Dem Thema wurde sich sowohl in kulturhistorischer Hinsicht genähert, als auch im Hinblick auf Softwaretechnologie, Ergonomie und Usability.

Studentische Arbeit

Entwicklung eines Visualisierungskonzepts für Tag-Netzwerke auf einem Multi-Touch-Display

Autor(en)

Mirko de Almeida Madeira Clemente

Abgabedatum

15.07.2010

Abstract

Tagging ist eine Methode der freien Indexierung, die es dem Nutzer ermöglicht, Inhalte durch Schlagwörter miteinander zu verknüpfen. Webanwendungen wie del.icio.us bieten als Zugang zu getaggten Webinhalten „Tag Clouds“, sortierte Listen oder auch Eingabefelder an. Diese lassen sich zwar platzsparend in Webseiten integrieren, veranschaulichen jedoch nicht wie Tags in Beziehung zueinander stehen. Im Gegensatz dazu visualisieren alternative Darstellungsformen wie die „TagOrbitals“ oder „Elastic Tag Maps“ auch die Tag-Relationen.

Studentische Arbeit

Interaktionsmöglichkeiten mit digitalen Musikinstrumenten

Autor(en)

Maximilian Albring

Abgabedatum

29.02.2008

Abstract

Digitale Musikinstrumente bieten die Freiheit, durch beliebige Controller gesteuert zu werden. Die Interaktion mit ihnen muss nicht auf Bildschirmanwendungen, Standardeingabegeräte oder etwa handelsübliche Faderboxen beschränkt bleiben.Aus diesem Grund kann die Interaktion mit digitalen Musikinstrumenten aus der virtuellen in die reale Welt verlagert werden. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden zunächst grundlegende Begriffe definiert.Der schematische Aufbau von Musik wurde umrissen und geklärt, was unter Musikinstrumenten, zu deren Erzeugung und Steuerung, zu verstehen ist.