Technische Universität Dresden

Lehrstuhl für Mediengestaltung

Wahrnehmungsrealismus

Publikation

Ausbildung in Darstellungsmethoden (Podiumsdiskussion), 17. Mai 2012

beyond rendering berlin 2012 (BRB2012), Technische Universität Berlin, Institut für Architektur, Berlin

Abstract

Im Rahmen der Tagung "beyond rendering berlin 2012" fand am Donnerstag, den 17. Mai 2012, von 11:30 bis 12:30 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema "Ausbildung in Darstellungsmethoden" statt.

Lehrveranstaltung

VMI-5: Interaktionsdesign Theorie (Forschungsseminar)

Eckdaten

Dienstag, 2.DS (9:20 - 10:40) APB 2101 wöchentlich 3 SWS (12 Creditpoints)

Semester

SoSem 2017

Betreuung

Prof. Groh

Tutor(en)

/

Prüfungsleistungen

Referat und Seminararbeit

Beschreibung

Vorraussetzung für die Teilnahme am Forschungsseminar und für den Abschluss des Modules VMI-5  ist der Besuch von Vorlesungsteil 1 "Bildsprache"  und Vorlesungteil 2 "Mediengestaltung  für Fortgeschrittene"

Zur Anmeldung zum Forschungsseminar bitte kurze Mail an
esther.lapczyna(at)tu-dresden.de

Publikation

»What you see is not what you get« Zum qualifizierten Einsatz von virtuellen 3D-Darstellungen

Museen - Orte d​es Authentischen? (Konferenz)

Autor(en)

Abstract

Virtuelle 3D Darstellungen haben sich als Mittel der Vermittlung im musealen Bereich etabliert. Jedoch sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen, um eine - im Sinne des menschlichen Sehens - optimierte Visualisierung zu erreichen und Fehlinterpretationen zu vermeiden. Erfolgt ein angepasster Einsatz von Virtualität, so ergeben sich neue Möglichkeiten für die Vermittlungsarbeit.

 

Publikation

»What you see is not what you get« Zum qualifizierten Einsatz von virtuellen 3D-Darstellungen

Museen - Orte d​es Authentischen? In: Tagungen des Römisch-Germanisches Zentralmuseum

Autor(en)

Abstract

In der Forschungs- und Vermittlungsarbeit des Museums kommen im zunehmenden Maße digitale Technologien zum Einsatz. Vor allem virtuelle dreidimensionale Darstellungen werden genutzt, um Sachverhalte, beispielsweise. Rekonstruktionen oder Funktionsprinzipien, zu visualisieren und dadurch begreifbar zu machen. Gegenwärtige Technologien reichen von kontinuierlichen 3D-Animationen bis hin zu interaktiven Augmented-Reality-Anwendungen.

Studentische Arbeit

Aughanded Virtuality

Die Hände im virtuellen Raum

Autor(en)

Tobias Günther

Abgabedatum

29.09.2014

Abstract

Diese Arbeit beschäftigte sich mit der Augmented Virtuality Technologie und insbesondere mit der egozentrischen Darstellung des realen Körpers in virtuellen Umgebungen. Es erfolgte die Vorstellung und Analyse von konkreten Arbeiten und Implementierungen, die eine Repräsentation des realen Nutzerkörpers in der virtuellen Welt thematisieren. Auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse wurde schließlich die Entwicklung eines eigenen Prototypen betrieben.

Studentische Arbeit

Die umgekehrte Perspektive

...

Abgabedatum

30.10.2012

Abstract

Die starke Präsenz der Linearperspektive in der täglichen Wahrnehmung hat
den Effekt, dass eine Prägung auf diese Abbildungsart eingesetzt hat. Die Erwartung des Wahrnehmungsapparates an eine linearperspektivische Abbildung ist womöglich so stark, dass selbst die visuelle Wahrnehmung des Raumes beeinflusst wird. Dabei kann eine linearperspektivische Abbildung

Publikation

Geometrische Abbildungspraxis – von der Malerei zur Computergrafik

beyond rendering berlin 2012 (BRB2012), Technische Universität Berlin, Institut für Architektur, Berlin

Abstract

Die Annahme, dass Dreidimensionalität ein Mehr an Natürlichkeit und Intuition in Wahrnehmungsprozessen erzeugt, forciert die Anstrengungen zur Optimierung von computergrafischen Rendering-Algorithmen. Insbesondere die computergrafische Architekturvisualisierung leidet an mathematisch „reinen“ Projektionsvorschriften, die Natürlichkeit verhindern. ...

Publikation

Wahrnehmungsrealismus – Aspekte der menschlich-visuellen Kompetenz und deren Bedeutung für computergrafische interaktive Anwendungen

Virtual Development and Training Centre des Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Tags

Art des Forschungsbeitrags

Abstract

Computergrafische Nutzerschnittstellen vermitteln die Kommunikation des Menschen mit Datenstrukturen. Ziel der dem Vortrag zu Grunde liegenden Forschungsarbeit ist eine Immersions- und Effizienzoptimierung dieser Schnittstellen.

Publikation

Die Konstruktion der Tiefen – Stadtraum, Perspektive, Geometrie

Im Rahmen der Sonderausstellung "Das restaurierte Meisterwerk"

Abstract

Im Rahmen der Sonderausstellung "Das restaurierte Meisterwerk" kann man die Vedute „Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke“, des berühmten venezianischen Malers Bernardo Bellotto, wieder in seinem alten Glanz bewundern. Den Autakt des umfangreichen Begleitprogramms zur Schau bildet der Vortrag "Die Konstruktion der Tiefen – Stadtraum, Perspektive, Geometrie" von Prof. Dr. Rainer Groh (TU Dresden)

Projekt

WaRP

Wahrnehmungs-Realistische Projektion von dreidimensionalen Szenen – das WaRP-Konzept der virtuellen Kamera

Zeitraum

1. Oktober 2008 - 31. Dezember 2012